Verschwindende Vielfalt

organisiert von experimentcity + Berlin21 im Rahmen der Veranstaltung FeldForschungsFestival_Kultur (FFF_K), Übergänge – Leben in der Stadt am 14|05 – 15|05|2010, in der Akademie der Künste, Pariser Platz, sowie am Naturkunde Museum Berlin in Kooperation mit dem Wagenburg Lohmühle, American Voices Abroad (AVA) Berlin und Exberliner.

Vielfalt des städtischen Lebens bedeutet ein mannigfaltiges Angebot an Lebensstilen, Wohnformen, Kiezkulturen, Ernährungsoptionen, Artenvielfalt und erneuerbaren Energien. Sie ist eine entscheidende Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit der natürlichen und kulturellen Eigenarten der Stadt. Eine vielgestaltige Stadt braucht Visionäre und Querdenker, die die Idee einer lebendigen und kreativen nachhaltigen Stadtentwicklung in alle Bereiche der urbanen Gesellschaft tragen. Wir fragen uns, warum die Vielfalt schwindet, was wir bewahren wollen und was wir uns für die Zukunft wünschen?

Vom Freitag, 14.00 Uhr bis Samstag, 14.00 Uhr betreiben wir eine öffentliche online Blog-Station im Bauwagen der Lohmühle vor dem Naturkundemuseum. Vor dem Bauwagen wachsen Demoschilder, die mit unseren und euren Wünschen und Forderungen provozieren. Außerdem führen wir kurze Interviews mit Besuchern durch.

Ein Höhepunkt ist unser nächtlicher Themensalon im Club-Raum der Akademie der Künste. Ab 21.00 Uhr am Freitag diskutieren Gäste aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Kunst, Politik und Wirtschaft. An fünf Thementischen werden folgende Schwerpunkte einer nachhaltigen Stadtentwicklung näher beleuchtet: Wohnen, Kultur, Biodiversität, Energie und Ernährung. Besonders spannend wird die Live-Schaltung zwischen dem Bauwagen und dem Themensalon.

Die Veranstaltung werden wir in deutscher sowie englischer Sprache durchführen.

Das FeldForschungsFestival ist ein Zusammenschluss aus der Akademie der Künste, dem Museum für Naturkunde, dem Deutschen Theater und dem Berliner Medizinhistorischen Museum der Charité, außerdem einer Reihe von innovativen Künstlern und Gruppen.
Das Festival bespielt den urbanen Raum zwischen diesen Institutionen und stellt sich dabei den Fragen nach dem kreativen und gemeinsamen Potenzial zur Bewahrung unseres Lebensraumes im weitesten Sinne.
Das FFF_K lädt Sie zu Führungen, Diskussionen und Aktionen ein.

organized by experimentcity + Berlin21 as part of the FeldForschungsFestival_Kultur (FFF_K), Übergänge – Leben in der Stadt Field Research Festival_Culture, transitions – life in the city on 14|05 – 15|05|2010, in the Akademie der Künste, Pariser Platz, and at the Naturkunde Museum Berlin in cooperation with the Wagenburg Lohmühle, American Voices Abroad (AVA) Berlin and Exberliner.

Diversity of urban life means a wide range of possible lifestyles, housing forms, neighborhood cultures, nutritional options as well as biodiversity and renewable energy. This variety is a foundation for sustaining both a city’s natural and cultural dimensions, and such a city needs visionaries and universal thinkers that can transport the idea of an attractive and creative, sustainable urban development into all areas of urban society. With this event we are asking why diversity is disappearing, what we would like to sustain and what wishes we all have for the future?

From Friday, 14.00, until Saturday, 14.00, we will be moderating a public, online Blog-Station based in the Lohmühle Trailer, parked in front of the Museum for Natural History. Protest signs will emerge in front of the trailer, provoking with our as well as your demands. We will also be conducting short interviews with visitors.

A highlight will be our Friday evening Theme Salon in the Club-Room of the Akademie der Künste on Pariser Platz. Beginning at 21.00 guests from civil society, science, art, politics, and business will be discussing with each other. Five Theme Tables will be dealing with the following dimensions of a sustainable urban development: housing, culture, biodiversity, energy and nutrition. A live-feed will be organized between the Lohmühle Trailer and our Theme Salon.

The event will be organized in both English and German.

The Field Research Festival is a cooperative project of the Akademie der Künste, Museum für Naturkunde, Deutsche Theater, Berliner Medizinhistorischen Museum der Charité and a wide range of innovative artists and initiatives.
The Festival includes a number of performances between these institutions and deals with creative and cooperative potentials for sustaining our natural and cultural environments.
The FFF_K invites you to participate in tours, discussions and actions!